Home ALT-themen Ab 1. November ist Winterreifenpflicht

Ab 1. November ist Winterreifenpflicht

Die Wintersaison steht vor der Tür und da gerade bei den Winterreifen Sicherheit im Vordergrund steht, zieht wohl jeder verlässliche Tests zu Rate.

Wie jedes Jahr hat der ÖAMTC auch heuer rechtzeitig vor dem Start der Winterreifenpflicht am 1. November die gängigsten Winterreifenmodelle getestet.

Wir haben Gerald Wuzella (Unser Lagerhaus Reifenzentrum) ein paar Fragen zum Thema Winterreifenkauf gestellt.

Wintrac xtreme S BMW

Gerald, worauf ist beim Kauf von Winterreifen zu achten?

Gerade bei Winterreifen sollte die Qualität im Vordergrund stehen. Ich würde hier immer zu Premiumprodukten von Markenherstellern greifen und auf Billigprodukte verzichten.

Brauche ich auch Winterreifen, wenn es nicht schneit?

Auf jeden Fall! Im Winter ist selbst der beste Sommerreifen nicht viel wert.
Sommer- und Winterreifen haben verschiedene Gummimischungen. Sommerreifen werden bei Kälte schneller hart als Winterreifen und nur weiche Reifen greifen und bremsen bissig. Das ist bei Temperaturen unter 7 Grad sofort zu spüren.

Erhöht sich der Spritverbrauch bei Winterreifen?

Es stimmt schon, dass mit den Winterreifen auch der Spritverbrauch ein bisschen ansteigt. Ein kleiner Unfall kommt jedoch mit Sicherheit teurer und besonders bei den Premium-Marken wird großer Wert auf das Spritsparen gelegt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, die Reifen zu wechseln?

Jetzt! Man bekommt viel schneller einen Termin für seinen Reifenwechsel. Vor dem Wintereinbruch kann man lange Wartezeiten vermeiden und alle Markenreifen sind noch lagernd.

Was sollte ich bei der Lagerung meiner Winterreifen beachten?

ReifenlagerHier sollte man darauf achten den richtigen Ort zu wählen. Ist es zu heiß oder zu kalt, so leidet die Gummimischung des Reifens und die Lebenszeit verkürzt sich deutlich. Wer nicht über einen trockenen Keller verfügt, sollte die Reifen also am besten bei seiner Reifenwerkstatt lagern. Wir lagern hier bei uns im Lagerhaus Reifenzentrum am Rudolfsbahngürtel tausende Kundenräder ein, sorgen für richtige Lagerbedingungen und reinigen die Reifen auf Wunsch des Kunden auch.

Danke Gerald!


Welche Reifen empfiehlt der neue ÖAMTC Winterreifentest?

In Kooperation mit seinen europäischen Partnern (ADAC, Stiftung Warentest) wurden jeweils 14 Modelle in den Dimensionen 175/65 R14 T und 195/65 R15 T getestet und die Ergebnisse das Fahrverhaltens auf trockener, verschneiter und eisiger Fahrbahn dokumentiert.

Drei Viertel der getesteten Reifen konnten durchaus gute Ergebnisse vorweisen. Der Großteil ging mit „empfehlenswert“ durch.

Je Dimension wurden vier Modelle mit „sehr empfehlenswert“ eingestuft.

Eines der wichtigsten Kriterien ist, dass der Reifen auch im Winter bei Nässe punkten kann.

„SEHR EMPFEHLENSWERT“

Die Testsieger konnten in allen Kriterien punkten.
Der Continental ContiWinterContact TS850 war in beiden Dimensionen vorne dabei.
Bei den Reifen für Kleinwägen stechen der Dunlop SP Winter Response 2, der Michelin Alpin A4 und der Firestone Winterhawk 3 durch besonders gute Bewertungen hervor.
Für die Kompaktklasse werden besonders der Bridgestone Blizzak LM001, der Dunlop Winter Sport 4D und der Semperit Speed-Grip 2.

„NICHT EMPFEHLENSWERT“

Bei vier Modellen hat genau die Schwäche bei Nässe zu einer Abwertung geführt.

Von den „nicht empfehlenswerten“ Reifen Cooper WM- SA2 und Star Performer SPTS aus der Dimension 175/65 R14 T, sowie Infinity Winter- Hero INF- 049 und Achilles Winter 101 aus der Dimension 195/65 R15 T sollte man also die Finger lassen.

Ihr Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht