Mei Kärnten, Mei Häferl  – Making of

#beständig #gschmackig #nachfüllen

26. Oktober. Nationalfeiertag. Halb neun in Kärnten. Es ist kalt, die Sonne scheint und es wird wohl der letzte sonnige Herbsttag in diesem Jahr. Die Filmer sind bereits vor Ort und auch der Rest des Teams trudelt ein. Der Blick auf die Burg Hochosterwitz könnte nicht besser sein. Tom und Michi packen ihr Equipment aus und die Drohne dreht ihre ersten Runden um die Burg.

Unsere Filmfamilie macht es sich auf der Picknickdecke gemütlich. Bei einer Kärntner Jaus’n werden die Häferl aufgefüllt und der Kuchen angeschnitten. Die Szenen sind relativ schnell im Kasten, wir sind zuversichtlich auch die anderen beiden Teile so zügig über die Bühne zu bringen.

#hochhinaus #unzerbrechlich #gemeinsam

Weiter geht’s in die Stadt. Wir haben keine Ahnung was uns erwartet, unsere Filmer haben ein BMX-Team rund um Kevin Böck organisiert. Als die vier auf ihren Geräten angefahren kommen und vor dem Lindwurm zeigen was sie können, wissen wir, dass auch dieser Teil sich sehen lassen kann. Schnell sind einige Schaulustige vor Ort, eine Touristengruppe sammelt sich vor dem Lindwurm für (gefühlt ewig dauernde) Gruppenfotos und wir fragen uns schon, ob wir den Platz doch besser sperren hätten sollen. Gerne würde Kevin noch mehr zeigen, das würde jedoch unseren Zeitplan sprengen. Nach einigen Versuchen des Fallenlassens und Wiederaufhebens des Bechers ist auch die zweite Station geschafft und der ganze Tross inklusive Equipment kann sich zur nächsten Location aufmachen.

 

 

#vollgas #weitblick #unverwüstlich #erfrischend

Am Nachmittag führt uns der Weg zum letzten Stopp auf den Pyramidenkogel. Nachdem wir auf halber Strecke einen Parkplatz gefunden haben, sitzt Mirsad bereits auf dem Fahrrad, um in Richtung Pyramidenkogel zu starten, wieder und wieder und wieder… Einige machen sich Witze darüber, wie Mirsad am Abend die Waden brennen werden, doch wir wissen, dass ihm das kaum etwas ausmacht. Auch die Drohe ist bereits in der Luft,  genau über unserem Radfahrer und nach drei oder vier Takes steigen wir wieder in unsere Autos während Mirsad ganz hinauf strampelt. Oben angekommen dreht Tom – während wir die Sonnenstrahlen genießen – die letzten Szenen.
Bei einem Kaffee in der Lagerhaus-Tankstelle am Südring lassen wir den Drehtag ausklingen.

Das Ergebnis gibt’s hier zu sehen:

 

Idee & Produktion: Sandra Seifried

Filmfamilie & Rennrad: Mirsad, Ermina, Hanna und Leon
Mirsad Abdakovic, Ultraläufer, Ausnahmesportler und Unser Lagerhaus-Tankwagenfahrer. Wenn Mirsad nicht gerade in seinen Laufschuhen steckt oder auf dem Rad sitzt, beliefert er mit seinem Tankwagen Unser Lagerhaus-Kunden mit Heizöl.

BMX-Stunts: Kevin, Dominik, Brano und Christian
Kevin Böck ist Weltklasse Freestyle BMXer aus Klagenfurt. Er betreibt den Sport intensiv seit 5 Jahren, nahm heuer an der WM UCI in China teil und belegt den 77. in der Weltrangliste. Sein Ziel für nächstes Jahr ist es, diese Platzierung noch zu verbessern.

Mehr unter @k_boeck_bmx (Instagram)

Kamera, Schnitt & Musik: Gert Rudolf, Michael Rudolf, Tom Kozissnik
Das junge, dynamische Filmteam sorgt mit dem richtigen Auge fürs Detail und außergewöhnlichen Perspektiven für tolle Bilder. Während Michi mit seiner Drohe die Lüfte unsicher macht, hat Tom am Boden alles unter Kontrolle. Ursprünglich aus dem Snowboardsport kommend, haben sie mit kleinen Snowboard Webvideos angefangen. Mittlerweile setzen einige Unternehmen auf ihre Kreativität und Umsetzung für ihre Imagefilme.
Mehr unter www.rudolfphotographie.com  und R View productions (Facebook)

Musik & Soundeffekte: Christian Stiegler
Christian Stiegler hat ein Tonstudio für spezielle Produktionen wie „music on hold“, Liveaufnahmen, Band, Chor- und Ensembleproduktion von der Idee bis zur CD. Spezialisiert auf Mastering hat er seine Musiker (Gitarre, Keyboards, Bass, Schlagzeug,…) im Haus.

Mehr unter www.strag-records.at

 

Ihr Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht