5-Sterne-Hotels für Wildbienen

Wildbienen helfen bei der Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen. In Ihrem Garten können Sie dazu beitragen, die heimische Bienenvielfalt zu erhalten.

Bienen sind wichtig für die Natur und uns Menschen. Erst durch die Bestäubung können wir Obst und Gemüse ernten und uns an schönen Blumen erfreuen. Bislang wurde diese zentrale Rolle in unserem Ökosystem hauptsächlich der Honigbiene zugeschrieben, doch moderne Forschungen beweisen, dass auch die Wildbiene für die Bestäubung wichtig ist. Zudem übt sich jede Förderung der Wildbienen auch positiv auf die Honigbienen aus. Gerade im Zeitalter des Bienensterbens sollte jeder von uns versuchen diese Tiere zu unterstützen. Sie können den Bienen am leichtesten helfen, indem Sie ihnen eine Vielfalt an Pflanzen und Nistplätzen in Ihrem Garten anbieten.

Bienen sind unverzichtbar für das ökologische Gleichgewicht der Erde. Denn sie produzieren nicht nur köstlichen Honig, sondern übernehmen auch die wichtige Aufgabe der Bestäubung von Pflanzen.

Biene ist nicht gleich Biene
Eine Wildbiene zu erkennen ist gar nicht so einfach. Allein in Österreich leben etwa 700 Wildbienenarten, die natürlich auch unterschiedlich aussehen. Auch die Hummel zählt dazu. Im Gegensatz zu Honigbienen, die in Bienenstöcken leben, sind Wildbienen Einzelgänger. Jedes Weibchen sucht sich einen eigenen Nistplatz (viele Arten nisten in der Erde), in dem sie ihre Eier ablegt. Als Proviant hinterlässt sie ihrem Nachwuchs, der nach dem Schlüpfen auf sich allein gestellt ist, Pollen.

Menüplan für Wildbienen
Wildbienen fressen hauptsächlich Pollen und Nektar von heimischen Pflanzen. Ganz oben auf ihrem Speiseplan stehen Laubgehölze, Obstbäume und Wildblumen. Es gibt auch so genannte Lockpflanzen für die Tierchen zu denen Lungenkraut, Schneeglöckchen, Blaustern, Thymian, Borretsch und viele andere zählen. Manche Arten von Wildbienen haben sich auf bestimmte Pflanzenarten spezialisiert und fliegen nur diese an.

Bienenhonig enthält viele wertvolle Vitamine und wichtige Nährstoffe.

Bienen-Garten
Fürchten Sie sich nicht vor Wildbienen in Ihrem Garten. Die Tiere sind sehr friedlich und stechen nur im äußersten Notfall zu. Bei vielen Arten sind die Stachel zudem so gering ausgeprägt, dass sie nicht durch menschliche Haut dringen können. Um den Gästen ein schönes Heim zu geben brauchen sie nicht nur einen Platz für ihren Nachwuchs, sondern auch genug Nahrung. Im besten Fall sollte also vom Vorfrühling weg bis in den Herbst hinein immer irgendeine Pflanze in Ihrem Garten Blüten tragen. Da die Tiere auch abhängig von Wildblumen sind, sollten Sie ein paar Bereiche in Ihrem Garten schaffen, in denen die Wildpflanzen ungestört wachsen dürfen. Verzichten Sie außerdem auf Pestizide und Herbizide – diese Stoffe sind gefährlich für die Bienen.

Bienen-Hotel
Mit wenigen Handgriffen können Sie sich auch ein Insektenhotel, ganz aus Holz, bauen. Sie brauchen dabei keine Angst haben, dass Sie jetzt nie wieder in Ruhe grillen können und bei jeder Jause ungebetene Gäste  zu Ihnen kommen. Das Insektenhotel kommt nicht auf die Terrasse, sondern in Ihren Garten. Damit die Nützlinge gerne und ungestört ein- und ausfliegen können, sollte es in sonniger Lage stehen und umgeben von viele blühende Pflanzen sein.
Hier geht´s zur Step-by-Step Bauanleitung

5-Sterne Insektenhotel von Immergrün

Hotel „Zur flotten Biene“
Insektenhotels gibt es auch fertig und kostengünstig im Lagerhaus. Das 5-Sterne Insektenhotel von Immergrün bietet dabei genügend Platz für viele nützliche Tierchen.
Nützlinge sind unter anderen: Wildbienen, Florfliegen, Solitärbienen, Ohrenschlürfer uvm. Florfliegen sorgen gemeinsam mit Ohrwürmern, als biologische „Schädlingsbekämpfer“ für die Verminderung von Schadinsekten wie Blattläuse und Spinnmilben.
Der ideale Standort für ein Insektenhotel ist vollsonnig und witterungsgeschützt, damit Wärme für die Brut und Schutz vor Wind und Niederschlägen geboten wird.

Besuchen Sie jetzt Ihr Lagerhaus und informieren Sie sich bei unseren Gartenexperten über die Möglichkeiten nützlichen Wildbienen einen passenden Nistplatz in Ihrem Garten anzubieten.

Letzte Beiträge