Home Bauen Bauen & Sanieren Ein stabiler Vorreiter am Puls unserer Zeit

Ein stabiler Vorreiter am Puls unserer Zeit

„Unser Lagerhaus“ ist seit 25 Jahren seinen Wurzeln treu – und ein stets zukunftsträchtiger Betrieb.

Das Thema Regionalität ist seit einiger Zeit in aller Munde. In der Lagerhaus-Gesellschaft gehört es fast selbstverständlich zum genetischen Code des Unternehmens. Seit der Gründung vor 25 Jahren fühlt man sich den Regionen in Kärnten und Tirol verpflichtet.

 

DI Arthur Schifferl UNSER LAGERHAUS WHG Sprecher der Geschäftsführung
DI Arthur Schifferl
UNSER LAGERHAUS WHG
Sprecher der Geschäftsführung

„Wir haben uns von unseren Wurzeln nie verabschiedet“, blickt Geschäftsführer Arthur Schifferl anlässlich des Jubiläums zurück. Regionalität und Partnerschaftlichkeit sind oberste Prinzipien in der Philosophie. Während sich viele Firmen aus dem ländlichen Raum zurückziehen, ist „Unser Lagerhaus“ mit 60 Standorten stets die „Kraft am Land“ geblieben. „Wir haben immer so gehandelt, wie wir denken“, so Schifferl weiter.  Es sei wichtig für die Region da zu sein!

„Wir werden unsere Stärken nicht aufgeben. Die Nahversorgung bleibt unser Hauptfokus.“ (Arthur Schifferl)

 

Millionen-Investitionen

Neben der Verwurzelung in den Regionen durch die Genossenschaften hat man sich im Lagerhaus dennoch stets um Modernisierung bemüht. „Wir sind jetzt ein Vollsortimenter“, so Schifferl, „dafür braucht man einen modernen Betrieb.“ Ständig investiert das Unternehmen in die Ausbildung der Mitarbeiter und in die Standorte. Zwischen zehn und 15 Millionen Euro fließen so jedes Jahr in die Regionen des Landes. „Wir wollen auch die Kraft für das Land sein“, sieht sich Schifferl, Kärnten und Tirol in der Verantwortung.

 

Kraft der Innovation

„Wir leben jetzt in einer wichtigen Zeit“, weiß Schifferl. „Das Einkaufverhalten der Menschen verändert sich.“ Keineswegs verschließt man sich in den Lagerhäusern den Entwicklungen des Internets. „Wir verschlafen das nicht“, verspricht Schifferl. Zukunftsorientierung ist stets integraler Bestandteil der Unternehmensführung.

Jetzt gehe es darum, neue Vertriebskanäle zu finden. „Wir wollen den Handel mit der digitalen Welt verbinden“, kündigt der Geschäftsführer an. Das Internet soll die Märkte unterstützen, „indem es das ganze Sortiment sichtbar macht und Service bietet“. So denkt man etwa an ein Programm, dass Landwirte bei ihrer täglichen Arbeit am Hof und am Feld unterstützt.

 

Nahversorger bleiben

Seinen Werten bleibt „Unser Lagerhaus“ freilich weiterhin treu. „Wir haben keine Intention, etwas bei den Filialen zu verändern“, so Schifferl. Ziel sei es sogar Beratung und Dienstleistung weiter auszubauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Ein Beispiel ist das neue Bauzentrum in Klagenfurt. Auf 700 Quadratmeter kann der Kunde alles besichtigen und aussuchen, was er für den Hausbau benötigt. „Immer mehr wollen aber nicht nur die Ware, sondern auch Beratung und Montage“, so Schifferl über aktuelle Entwicklungen. „Unser Lagerhaus“ trägt diesem Trend Rechnung. Mitarbeiter unterstützen bei Förderanträgen, Planung der Baumaterialen bis hin zur Montage von Installationen, Fenster, Fliesen und vielem mehr.

Mit der klaren Ausrichtung auf Bedürfnisse der Kunden will „Unser Lagerhaus“ die Erfolgsgeschichte weiterschreiben „und risikobewusst wachsen“, wie sich Schifferl für die Zukunft vornimmt.

Ihr Kommentar